Logo www.o-ton.radio-luma.net und Link zur Startseite. Das Logo zeigt drei Piktogramme. Dies sind urprünglich Gebotsschilder der Berufgenossenschaften für Augenschutz, Ohrenschutz sowie Staub- bzw. Atemschutz. Diese kreisrunden Gebotsschilder sind zu einem vereint montiert. Dies ist als ironische Anspielung auf die drei Affen: Ich sehe nichts - Ich höre nichts - Ich sage nichts, zu verstehen.

Das offene Archiv mit
originalen Tondokumenten vom
UNABHÄNGIGEN MEDIENDIENST
FÜR EINE NEUE SACHLICHKEIT
IN DER GESELLSCHAFT


 
 
 
 

:: Startseite

:: Presse-
konferenzen

:: Diskussionen

:: Vorträge

:: Interviews

::Tagungen/
Kongresse

:: Preis-
verleihungen

:: Tipps zum
Hören

:: Nutzungs-
bedingungen

Link zur Erklärung vom Logo: www.radio-luma.net ABSOLUT werbefrei

 

 

Ming Shi

Ming Shi. © DEUTSCHE WELLE

Bildquelle: © DEUTSCHE WELLE

Ming Shi

Geboren: 12. Februar 1957 in Peking
Studium: Germanistik und Jura, Peking

Berufliche Laufbahn:
Bis 1986: Journalist und Redakteur bei Radio China International
Bis 1989: Rechtsvertreter und Projektmanager bei China National Technical Import Corporation, in Deutschland
Bis heute: Freier Journalist und Publizist in Köln

Hauptinteressen und Tätigkeitsfelder:

— Interkulturelle Analysen im Bereich von Politik, Recht, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur

— Dialoge und Austausch zwischen Intellektuellen Chinas und Europas

— Dokumentation und Begleiten reformerischer Prozesse in China vor dem Hintergrund der Globalisierung.

.. zum Seitenanfang Diese Seite drucken Diese Seite weiterempfehlen

Veröffentlichung dieser Seite am 30. März 2006